Vorteile der Musiktherapie für Menschen mit MCI und Demenz.

Musik ist eine universelle Sprache und Menschen jeden Alters können sich damit identifizieren. Und Musik hat einen Wert, der über das bloße Hören hinausgeht. Es bringt den Geist in Bewegung.

Und wie Kimmo Lehtonen, Professor für Pädagogik an der Universität Turku und seit mehr als 25 Jahren klinischer Musiktherapeut, sagt, kann dies zu einem verbesserten Gedächtnis, sozialen Interaktionen und einem verbesserten Selbstwertgefühl führen. Es kann auch dazu beitragen, dass Patienten mit Demenz sich in sozialen Situationen wohler und weniger ängstlich fühlen.

Musiktherapie hat viele Vorteile für Menschen mit Demenz, einschließlich verbesserter Stimmung und sozialer Interaktion. Es kann auch den Gedächtnisrückruf verbessern und die Schlafmuster verbessern. Vertraute Musik kann sogar wirksamer sein als Medikamente, um Stress und Angstzustände zu kontrollieren.

Für manche Menschen kann das Hören von Musik einen echten Unterschied machen, da es Gefühle wecken und ein Gefühl der Kontrolle über das Leben vermitteln kann. Und in vielen Fällen kann es mehr Spaß machen als Medikamente. Die Forschung zeigt, dass Musik bei Patienten mit Demenz einen positiven Geisteszustand hervorrufen kann, sodass sie interagieren und sich ausdrücken können. Es hilft ihnen, ihre motorischen Funktionen zu verbessern, was wissenschaftlich auch bei Patienten mit Parkinson-Krankheit nachgewiesen wurde. Hier stimuliert Musik das Rhythmusgefühl der Patienten und erinnert sie daran, wie man sich bewegt.

Darüber hinaus stimuliert die Interaktion mit vertrauter Musik die Herzfrequenz und den Hormonspiegel bei Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen, die Blut, Sauerstoff und Nährstoffe zu den Gehirnzellen bringen.

Musiktherapie für Menschen mit Demenz ist eine hervorragende Möglichkeit, Menschen zu helfen, sich besser zu fühlen und ihre Lebensqualität zu verbessern. Die effektivste Musiktherapie ist eine individualisierte. Patienten reagieren besser auf die Art von Musik, die sie mögen. Oft sind es die Melodien, die sie als junge Erwachsene oder sogar Kinder genossen haben.

Die Kraft der Musik wirkt sich nachweislich auf das Gehirn von Menschen mit Demenz aus. Musik kann Menschen helfen, ihre Kindheit noch einmal zu erleben und sich wieder mit ihren Lieben zu verbinden. Das Thema ermöglicht es den Menschen, sich an vergessene Momente während der Musiksitzungen zu erinnern und sie wiederzuerleben.

Die Anwendung von Musiktherapie bei Menschen mit leichter kognitiver Beeinträchtigung oder Demenz hat mehrere Vorteile. Es ist nicht nur ein wirksames Mittel, um die Stimmung einer Person zu verbessern, sondern kann auch die körperliche Gesundheit und Lebensqualität verbessern.

Musik kann eine Alternative zum Fernsehen sein und den Alltag bereichern. Die Vorteile der Musiktherapie für Menschen mit Demenz können nicht genug betont werden. Die Teilnahme an einem Musikprogramm ist sowohl für den Patienten als auch für die Pflegekraft von Vorteil.

×